Vorträge, die Geschmack
auf mehr machen.
             
  Niereninsuffizienz:
Von Jung bis Alt – sinnvolle Ansätze in der Ernährungstherapie


Die Niereninsuffizienz beginnt meist schon im mittleren Alter, unbemerkt, schleichend und ohne einen direkten Hinweis auf die Erkrankung. Zudem nimmt die Prävalenz aufgrund des demografischen Wandels zu. Bei Patienten mit einem Diabetes mellitus oder einer Hypertonie ist das Risiko an einer Nieren­insuffizienz zu erkranken deutlich erhöht.

Wird das jeweilige Stadium der Prädialyse frühzeitig erkannt und er­nährungs­thera­peutisch behandelt, kann einer Progression aktiv entgegengewirkt werden.

Auf was muss ich achten? Welche Laborwerte sind wichtig?
Muss für jedes Stadium eine andere Ernährungstherapie geplant werden? Gibt es das Ernährungsmodel: „One size fits all“?

Bei Eintritt in die Dialyse ändert sich für den Patienten der Bedarf an Nährstoffen. Diese Veränderungen dem Patienten zu vermitteln, ist die Aufgabe von qualifizierten Ernährungs­fachkräften. Das Ziel ist, eine Mangel­ernährung durch eine individuelle Lösung zu vermeiden.

Das Seminar richtet sich an Ernährungs­fachkräfte, die Menschen mit Nieren­er­krankungen betreuen. Ebenso zählen hierzu die Risiko­gruppe der Patienten mit Diabetes und/oder Hypertonie.

Termine:

28.11.2019, Köln
Infos und Anmeldung für den 28.11.2019 in Köln als PDF

06.03.2020, Köln
Infos und Anmeldung für den 06.03.2020 in Köln als PDF

21.03.2020, Hamburg
Infos und Anmeldung für den 21.03.2020 in Hamburg als PDF

25.09.2020, Köln
Infos und Anmeldung für den 25.09.2020 in Köln als PDF

31.10.2020, Hamburg
Infos und Anmeldung für den 31.10.2020 in Hamburg als PDF

 

Allgemeine Infos zum Intensivseminar als PDF.

  INTENSIVSEMINAR

Themeninhalte:
Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Funktions­weise der Niere.

Prädialysestadien:
Pathophysiologie und Konsequenzen
  für den Patient
Metabolische Azidose, Eiweiß-,
  Energie- und Nährstoffzufuhr
Möglichkeiten und Ziele der
  Ernährungstherapie

Dialyseeintritt:
Prävention von Malnutrition –
  Supplementierung, Intradialytische
  Ernährung, Argumentations-
  hilfen zur Verordnungsfähigkeit
• Hyperkaliämie - Kaliummanagement
Hyperphosphatämie –
  Phosphatmanagement: PEP ®
• Berechnung der Makro- und
  Mikronährstoffe sowie der
  Flüssigkeitszufuhr

Hämodialyse oder Peritonealdialyse?

Für jeden das Richtige dabei:
Praxisorientierte Ernährungs-empfehlungen nach aktuellen Leitlinien der Fach
­ge­sellschaften

Erkennen - Planen - Handeln: Ernährungstherapie als fester Bestandteil der Gesamttherapie!

 
             
 
In der Presse

"Ein Stück Freiheit auf dem Teller"

Unter der Überschrift “Ein Stück Freiheit auf dem Teller" veröffentlichte der Kölner-Stadt-Anzeiger einen Artikel über das Contzen-Seminar im renommierten Restaurant „Hotel zur Post“ (Odenthal) mit dem Sternekoch Christopher Wilbrand, der zusammen mit Frau Contzen von der Ernährungs­werkstatt ein 5-Gänge Menü für Menschen mit Nieren­insuffizienz zauberte.
 

Lesen Sie hier den Pressartikel als PDF.

 
     
 

Seminare & Vorträge

Ausgewogene Er­nähr­ung, Essen mit Genuss: Auch Vor­träge können Appetit machen!
Sie suchen nach einem an­regenden Impuls­vortrag für Ihren Gesund­heits­tag? Sie wünschen einen Work­shop, um Ihre Mitar­beiter zu gesunder Er­nährung und Lebensweise zu motivieren? Aus meiner Er­nährungs­werk­statt erwartet Sie keine trockene Theorie, sondern ab­wechslungs­reich zubereitete er­nährungs­wissen­schaftliche Fakten gewürzt mit praktischen Tipps und Empfehl­ungen für den Alltag.

Ob Gesund­heits­event, Er­nährungs­aktion, Motivations­manage­ment oder Fach­tagung – inhaltliche Aus­richtung, Schwer­punkte und Umfang meiner Vorträge, Seminare oder Workshops richten sich an Ihren speziellen Be­dürfnissen aus. Auf Ihr Unter­nehmen zu­ge­schnittene In­house-Maß­nahmen können sowohl für Ihre Mit­arbeiter als auch für Führungs­kräfte konzipiert werden.

 

Bisher gehaltene Vorträge (Auswahl)
• I (-s) st im Alter alles anders?
  Worauf es im Alter wirklich ankommt!

• Vollwertig essen und trinken nach den
  10 Regeln der Deutschen Gesellschaft
  für Ernährung

• Nahrungsergänzungsmittel:
  Hilft viel auch viel?

• Nahrungsmittelintoleranzen – wenn die
  Toleranzgrenze überschritten ist

• Erhöhte Harnsäurewerte - was tun?

• Bluthochdruck (Hypertonie) :
  „Druckminderer“ gesucht – Eine
  adäquate Ernährung bei Hypertonie

• "Du musst doch was essen" – Ernährung
   bei onkologischen Erkrankungen

• Wir sind aufge"PEPt" ! - "PEP"® -
  Phosphaten-Einheiten-Programm® -
  spielerisch leichtes Ernährungs-
  programm für Menschen an der Dialyse

 

Fachunterricht in Schulen
und Kindergärten

• Nahrung und Verdauung:
  Sinnvoll essen – gesund essen
  Fett in der Ernährung
  Was gehört in die Pausendose?

 

 
             
             
     
 

Überm Rost 10 • 51465 Bergisch Gladbach • Tel.: 0 22 02 .   9 81 65-98 • Fax:- 99 • E-Mail: info@meine-ernaehrungswerkstatt.de

 
     
             


HOME PROFIL • LEISTUNGEN: PRÄVENTION REHABILITATION BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG SEMINARE KONTAKT DATENSCHUTZ IMPRESSUM